2.000 Bachforellen für die Vechte

Bachforellenbesatz-Bild1Auch in diesem Jahr haben wir unser kleines Forellenprojekt wieder durchgeführt. Dabei wurden etwa 2.000 Bachforellenbrütlinge (Salmo trutta fario) in zwei verschiedene Gewässerabschnitte in den von uns bewirtschafteten Vechtestrecken als Besatz eingebracht. Erfahrungsgemäß ist der Maibesatz mit gut vorgefütterten Brutfischen am erfolgsversprechensten, da diese schon über Reserven verfügen und die Prägung auf das Gewässer noch nicht erfolgt ist. Bachforellen zählen zu den salmonidenartigen Raubfischen, gelten als sehr standorttreu und verlassen ihr angestammtes Revier nur zur Laichzeit. Bachforellenbesatz-Bild2Früher war die Bachforelle häufiger in der Vechte anzutreffen. Durch Fluss- regulierungen, Einleitung von Industrie-abwässern und Querverbauungen ist sie bei uns allerdings kaum noch vorhanden. Die Verbesserung der Wasserqualität und gelegentliche Fänge in den letzten Jahren haben uns zu diesem kleinen Wiederansiedlungsprojekt bewegt, dass wir auch in den nächsten Jahren fortführen möchten.